CBSE 11. Klasse Informatik Lehrplan

Kursstruktur

Einheiten Themen Marks
1 Computergrundlagen 10
2 Programmiermethodik 10
3 Einführung in Python / C ++ 18
4 Programmieren mit Python / C ++ 30
Gesamt 70

Einheit 1: Computergrundlagen

Kapitel 1: Klassifizierung von Computern

  • Grundlagen des Computers und seiner Bedienung
  • Funktionskomponenten und deren Zusammenhänge
  • Konzept des Bootens

Kapitel 2: Softwarekonzepte

  • Arten von Software
    • Systemsoftware
    • Utility-Software
    • Anwendungssoftware

Kapitel 3: Systemsoftware

  • Betriebssystem
  • Complier
  • Dolmetscher und Assembler

Kapitel 4: Betriebssystem

  • Betriebssystem erforderlich
  • Funktionen des Betriebssystems -
    • Prozessormanagement
    • Speicherverwaltung
    • Dokumentenverwaltung
    • Geräteverwaltung
  • Arten von Betriebssystem-interaktiv (GUI-basiert)
  • Timesharing
  • Echtzeit und verteilt
  • Häufig verwendetes Betriebssystem -
    • UNIX
    • LINUX
    • Windows
    • Solaris
    • BOSS (Bharat Operating System Solutions)
  • Mobiles Betriebssystem
    • Android
    • Symbian

Kapitel 5: Utility-Software

  • Anti-Virus
  • Dateiverwaltungs-Tools
  • Komprimierungswerkzeuge
  • Datenträgerverwaltungs-Tools -
    • Datenträgerbereinigung
    • Defragmentierungs-Backup

Kapitel 6: Open Source-Konzepte

  • Quelloffene Software
  • Freeware, Shareware
  • Proprietäre Software

Kapitel 7: Anwendungssoftware

  • Bürotools -
    • Textverarbeitungssystem
    • Präsentationswerkzeug
    • Tabellenkalkulationspaket
    • Datenbankverwaltungssystem
  • Domänenspezifische Tools -
    • Schulverwaltungssystem
    • Bestandsführungssystem
    • Gehaltsabrechnungssystem
    • Finanzbuchhaltung
    • Hotel Management
    • Reservierungssystem
    • Wettervorhersagesystem

Kapitel 8: Zahlensystem

  • Binär
  • Oktal
  • Dezimal
  • Hexadezimal
  • Umrechnung zwischen zwei verschiedenen Zahlensystemen

Kapitel 9: Interne Speicherkodierung von Zeichen

  • ASCII
  • ISCII (Indian Scripts Standard Code für den Informationsaustausch)
  • UNICODE (für mehrsprachiges Computing)

Kapitel 10: Mikroprozessor

  • Grundlegendes Konzept
  • Taktrate (MHz, GHz) -
    • 16 bit
    • 32 bit
    • 64 bit
    • 128-Bit-Prozessoren
  • Typen -
    • CISC-Prozessoren (Complex Instruction Set Computing)
    • RISC-Prozessoren (Reduced Instruction Set Computing)
    • EPIC (Explicitly Parallel Instruction Computing)

Kapitel 11: Speicherkonzepte

  • Einheiten -
    • Byte
    • Kilobyte
    • Mega Byte
    • Gigabyte
    • Terabyte
    • Peta Byte
    • Exa Byte
    • Zetta Byte
    • Yotta Byte

Kapitel 12: Primärspeicher

  • Zwischenspeicher
  • RAM
  • Rom

Kapitel 13: Sekundärspeicher

  • Fester und entfernbarer Speicher
    • Festplatte
    • CD / DVD-Laufwerk
    • USB Stick
    • Blue Ray Disk

Kapitel 14: Input Output Ports / Verbindungen

  • Seriell
  • Paralleler und universeller serieller Bus
  • PS-2-Anschluss
  • Infrarotanschluss
  • Bluetooth
  • Firewire

Einheit 2: Programmiermethodik

Kapitel 15: Allgemeine Konzepte

  • Klarheit und Einfachheit der Ausdrücke
  • Verwendung von Eigennamen für Bezeichner
  • Bemerkungen
  • Vertiefung
  • Dokumentation
  • Programmpflege
  • Ausführen und Debuggen von Programmen
  • Syntaxfehler
  • Laufzeitfehler
  • Logische Fehler

Kapitel 16: Problemlösungsmethoden

  • Verständnis des Problems
  • Lösung für das Problem
  • Aufteilung der Lösung in einfache Schritte (modularer Ansatz)
  • Identifizierung der für die Lösung erforderlichen arithmetischen und logischen Operationen
  • Kontrollstruktur - bedingte Kontrolle und Schleifenbildung (endlich und unendlich)

Kapitel 17: Problemlösung

  • Einführung in Algorithmen / Flussdiagramme

Einheit 3: Einführung in Python

Kapitel 18: Erste Schritte

  • Einführung in Python:

    • Eine integrierte Hochsprache

    • Interaktiver Modus und Skriptmodus

  • Datentypen -

    • Zahl (Ganzzahl - boolesch, dezimal, oktal, hexadezimal; Gleitkomma; komplex), keine, Sequenz (Zeichenfolge, Tupel, Liste)

    • Setzt

    • Kartierung

Kapitel 19: Veränderbare und unveränderliche Variablen

Kapitel 20: Variablen, Ausdrücke und Anweisungen

  • Werte, Variablen und Schlüsselwörter

  • Operatoren und Operanden in Python: (arithmetische, relationale und logische Operatoren)

  • Vorrang des Bedieners

  • Ausdrücke und Anweisungen (Zuweisungsanweisung)

  • Eingaben nehmen (mit raw_input () und input ()) und Ausgaben anzeigen (print statement)

  • Kommentare eingeben

Kapitel 21: Funktionen

  • Module importieren (gesamtes Modul oder ausgewählte Objekte)

  • Integrierte Funktionen aufrufen

  • Funktionen aus dem Mathematikmodul (z. B. Ceil, Floor, Fabs, Exp, Log, Log10, Pow, Sqrt, Cos, Sin, Tan, Grad, Radiant)

  • Verwenden der Funktionen random () und randint () des Zufallsmoduls zum Generieren von Zufallszahlen

  • Komposition

Kapitel 22: Funktionen definieren

  • Funktionen aufrufen
  • Übergabe von Parametern (Standardparameterwerte, Schlüsselwortargumente)
  • Umfang der Variablen
  • Ungültige Funktionen und Funktionen, die Werte zurückgeben
  • Ablauf der Ausführung

Kapitel 23: Bedingte Konstrukte und Schleifen

  • Wenn sonst Aussage während
  • Für (Bereichsfunktion)
  • Brechen
  • Fortsetzen
  • Sonst
  • Bestehen
  • Verschachtelt wenn
  • Verschachtelte Schleifen
  • Verwendung von zusammengesetzten Ausdrücken in Bedingungs- und Schleifenkonstrukten

Einheit 3: Einführung in C ++

Kapitel 24: Erste Schritte

  • C ++ - Zeichensatz
  • C ++ - Token (Bezeichner, Schlüsselwörter, Konstanten, Operatoren,)
  • Struktur eines C ++ - Programms (Include-Dateien, Hauptfunktion)
  • Header-Dateien - iostream.h, iomanip.h, cout, cin
  • Verwendung von I / O-Operatoren (<< und >>)
  • Verwendung von endl und setw ()
  • Kaskadierung von E / A-Operatoren
  • Zusammenstellung
  • Fehlermeldungen
  • Verwendung des Editors
  • Grundlegende Befehle des Editors
  • Zusammenstellung
  • Verknüpfen
  • Ausführung

Kapitel 25: Datentypen, Variablen und Konstanten

  • Konzept der Datentypen

  • Eingebaute Datentypen: char, int, float und double

  • Konstanten: Integer-Konstanten, Zeichenkonstanten - \ n, \ t, \ b), Gleitkommakonstanten, String-Konstanten

  • Zugriffsmodifikator

  • Variablen von eingebauten Datentypen

  • Deklaration / Initialisierung von Variablen

  • Zuweisungsanweisung

  • Typmodifikator: Vorzeichenlos, ohne Vorzeichen, lang

Kapitel 26: Operator und Ausdrücke: Operatoren

  • Arithmetische Operatoren (-, +, *, /,%)
  • Zuweisungsoperator (=)
  • C ++ Abkürzungen (+ =, - =, * =, / =,% =)
  • Unärer Operator (-)
  • Inkrement- (++) und Dekrement- (-) Operatoren
  • Beziehungsoperator (>,> =, <=, =,! =)
  • Logische Operatoren (!, &&, II)
  • Bedingter Operator
  • Vorrang von Operatoren
  • Automatische Typkonvertierung in Ausdrücken
  • Typ Gießen

Einheit 4: Programmieren mit Python

Kapitel 27: Streicher

  • Erstellen

  • Initialisierung und Zugriff auf die Elemente

  • Zeichenkettenoperatoren -

    • +, *, in, nicht in, Range Slice [n: m]

    • Vergleichen von Zeichenfolgen mit Vergleichsoperatoren

    • String-Funktionen und Methoden - len, capitalize, find, isalnum, isalpha, isdigit, lower, islower, isupper, upper, lstrip, rstrip, isspace, istitile, partitionieren, ersetzen, verbinden, teilen, zählen, dekodieren, kodieren, swapcase, String Konstanten, reguläre Ausdrücke und Mustervergleich

Kapitel 28: Listen

  • Konzept der veränderlichen Listen
  • Erstellen
  • Initialisierung und Zugriff auf die Elemente
  • Überqueren
  • Anhängen
  • Elemente aktualisieren und löschen
  • Komposition
  • Listet als Argumente auf

Kapitel 29: Listenoperationen

  • Beitreten
  • Schneiden
  • +
  • *
  • im
  • nicht in

Kapitel 30: Funktionen und Methoden auflisten

  • len ()
  • insert ()
  • append ()
  • erweitern( )
  • sort ()
  • entfernen( )
  • umkehren ()
  • pop ()
  • aufführen( )
  • Anzahl( )
  • erweitern( )
  • Index( )
  • cmp ()
  • max ()
  • Mindest( )

Kapitel 31: Wörterbücher

  • Konzept des Schlüsselwertpaares
  • Erstellen, Initialisieren und Zugreifen auf die Elemente in einem Wörterbuch
  • Überqueren
  • Anhängen
  • Aktualisierung
  • Elemente löschen

Kapitel 32: Dictionary-Funktionen und Methoden

  • cmp ()
  • len ()
  • klar( )
  • bekommen( )
  • has_key ()
  • Artikel( )
  • Schlüssel( )
  • update ()
  • Werte ()
  • pop ()
  • fromkeys ()
  • dict ()

Kapitel 33: Tupel

  • Unveränderliches Konzept
  • Erstellen
  • Initialisieren und Zugreifen auf Elemente in einem Tupel
  • Tupelzuordnung
  • Tupelscheiben
  • Tupel-Indizierung

Kapitel 34: Tupelfunktionen

  • cmp ()
  • len ()
  • max ()
  • Mindest()
  • Tupel ()
  • Index()
  • Anzahl()
  • Summe()
  • irgendein()
  • alle()
  • sortiert ()
  • rückgängig gemacht()

Lektion 4: Programmieren in C ++

Kapitel 35: Kontrollfluss

  • Bedingte Anweisungen -
    • ansonsten
    • Verschachtelt wenn
    • switch..case..default
    • Nestedswitch..case
    • break-Anweisung (nur in switch..case zu verwenden)
    • Schleifen: while, do - while, for und Nested-Schleifen

Kapitel 36: Eingebaute Funktionen

  • Standard Ein- / Ausgabefunktionen - stdio.h: gets (), puts ()

  • Zeichenfunktionen - Ctype.h: isalnum (), isalpha (), isdigit (), islower (), isupper (), tolower (), toupper ()

  • Zeichenfolgenfunktion - string.h: strcpy (), strcat (), strlen (), strcmp (), strcmpi (), strev (), strlen (), strupur (), strlwr ()

  • Mathematische Funktionen - math.h: fabs (), pow (), sgrt (), sin (), cos (), abs ()

  • Andere Funktionen - stdlib.h: randomize (), random ()

Kapitel 37: Einführung in benutzerdefinierte Funktionen und deren Anforderungen

  • Eine Funktion definieren
  • Funktionsprototyp
  • Aufrufen / Aufrufen einer Funktion
  • Argumente an function übergeben
  • Angeben von Argumentdatentypen
  • Standardargument
  • Ständiger Streit
  • Nennen Sie nach Wert
  • Rufen Sie per Referenz
  • Rückgabe von Werten aus einer Funktion
  • Bereichsregeln
  • Lokale und globale Variablen
  • In Bezug auf Parameter und Rückgabetypkonzepte in integrierten Funktionen

Kapitel 38: Strukturierter Datentyp

  • Arrays -

    • Einführung

    • Vorteile

  • Eindimensionales Array -

    • Deklaration / Initialisierung eines eindimensionalen Arrays

    • Eingabe von Array-Elementen

    • Zugriff auf Array-Elemente

    • Manipulation von Array-Elementen (Summe der Elemente, Produkt der Elemente, Durchschnitt der linearen Suche der Elemente, Finden des Maximal- / Minimalwerts)

    • Deklaration / Initialisierung eines Strings

    • String-Manipulationen (Zählen von Vokalen / Konsonanten / Ziffern / Sonderzeichen, Konvertieren von Groß- und Kleinschreibung, Umkehren eines Strings, Umkehren jedes Wortes eines Strings)

  • Zweidimensionales Array -

    • Deklaration / Initialisierung eines zweidimensionalen Arrays

    • Eingabe von Array-Elementen, die auf Array-Elemente zugreifen

    • Manipulation von Array-Elementen (Summe von Zeilenelementen, Spaltenelementen, diagonalen Elementen, Ermitteln von Maximal- / Minimalwerten)

  • Benutzerdefinierte Datentypen -

    • Einführung in benutzerdefinierte Datentypen

  • Struktur -

    • Struktur definieren

    • Strukturvariablen deklarieren

    • Zugriff auf Strukturelemente

    • Übergabe der Struktur an Funktionen als Wert und Referenz

    • Funktion, die Struktur zurückgibt

    • Array der Struktur

  • Definieren eines Symbolnamens mit dem eingegebenen Schlüsselwort ef und Definieren eines Makros mit der Präprozessor-Direktive #define

Um das PDF herunterzuladen, klicken Sie hier .