Statistik - Datenerhebung - Fallstudienmethode

Die Fallstudienforschung ist eine qualitative Forschungsmethode, mit der aktuelle reale Situationen untersucht und die Ergebnisse des Falls auf das untersuchte Problem übertragen werden. Fallstudien umfassen eine detaillierte kontextbezogene Analyse einer begrenzten Anzahl von Ereignissen oder Bedingungen und ihrer Beziehungen. Es bildet die Grundlage für die Anwendung von Ideen und die Erweiterung von Methoden. Es hilft einem Forscher, ein komplexes Problem oder Objekt zu verstehen und das zu stärken, was bereits aus früheren Forschungen bekannt ist.

Schritte der Fallstudienmethode

Um Objektivität und Klarheit zu gewährleisten, sollte ein Forscher einen methodischen Ansatz für die Fallstudienforschung verfolgen. Die folgenden Schritte können ausgeführt werden:

  1. Identifizieren und Definieren der Forschungsfragen - Der Forscher beginnt mit der Festlegung des Untersuchungsschwerpunkts, indem er das Forschungsobjekt und das damit verbundene Problem identifiziert. Das Forschungsobjekt wäre eine Person, ein Programm, ein Ereignis oder eine Entität.

  2. Auswahl der Fälle - In diesem Schritt entscheidet der Forscher über die Anzahl der zu wählenden Fälle (einzeln oder mehrfach), die Art der zu wählenden Fälle (eindeutig oder typisch) und den Ansatz zum Sammeln, Speichern und Analysieren der Daten. Dies ist die Entwurfsphase der Fallstudienmethode.

  3. Sammeln der Daten - Der Forscher sammelt nun die Daten mit dem Ziel, mehrere Beweisquellen in Bezug auf das untersuchte Problem zu sammeln. Diese Beweise werden umfassend und systematisch in einem Format gespeichert, das leicht referenziert und sortiert werden kann, so dass konvergierende Untersuchungslinien und Muster aufgedeckt werden können.

  4. Daten auswerten und analysieren - In diesem Schritt wendet der Forscher verschiedene Methoden an, um sowohl qualitative als auch quantitative Daten zu analysieren. Die Daten werden kategorisiert, tabellarisch aufgelistet und überprüft, um die ursprünglichen Vorschläge oder den Zweck der Studie zu berücksichtigen. Grafische Techniken wie das Platzieren von Informationen in Arrays, das Erstellen von Kategorienmatrizen, das Erstellen von Flussdiagrammen usw. helfen den Ermittlern, sich den Daten auf unterschiedliche Weise zu nähern und so vorzeitige Schlussfolgerungen zu vermeiden. Es können auch mehrere Ermittler eingesetzt werden, um die Daten zu untersuchen, so dass eine Vielzahl von Erkenntnissen zu den verfügbaren Daten gewonnen werden kann.

  5. Präsentation der Ergebnisse - Die Ergebnisse werden so präsentiert, dass der Leser die Ergebnisse im Lichte der im Bericht präsentierten Beweise bewerten kann. Die Ergebnisse werden mit ausreichenden Nachweisen belegt, die belegen, dass alle Aspekte des Problems angemessen untersucht wurden. Die neueren Erkenntnisse und die sich daraus ergebenden widersprüchlichen Aussagen werden im Bericht angemessen hervorgehoben.